Verkehrszählungen in Jüchen startet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Mit Datum vom 12.11.2020 hat der Rat der Stadt Jüchen die Beauftragung des Ingenieurbüros IVV aus Aachen zur Erarbeitung des Integrierten Verkehrsentwicklungskonzeptes (IVEK) beschlossen. 

Mittlerweile sind erste vor­be­rei­tende Arbeiten ange­lau­fen. Derzeit fin­det ins­be­son­dere eine umfang­rei­che Bestandsaufnahme statt. Das Verfahren zur Erarbeitung des Konzeptes ist ins­ge­samt auf 1,5 Jahre ange­legt und sieht eine mehr­stu­fige Beteiligung der Öffentlichkeit und der poli­ti­schen Gremien vor.

Leider hat die pan­de­mi­sche Lage auch im Rahmen des hie­si­gen Prozesses zu Einschränkungen und zeit­li­chen Verzögerungen geführt. Aufgrund der anhal­ten­den Covid-​19-​Pandemie war eine Verkehrserhebung über Zählstellen der­zeit auf­grund viel­fäl­ti­ger Gründe (Home-​Office, Lockdown, etc.) nicht reprä­sen­ta­tiv und musste folg­lich ver­scho­ben werden.

Nun schei­nen sich aber die Infektionszahlen sta­bil zu ver­rin­gern und der Verkehr nähert sich wie­der dem vor­pan­de­mi­schen Status Quo. „Mit den kom­men­den Verkehrszählungen kön­nen wir end­lich den nächs­ten und wich­ti­gen Schritt im Rahmen der Konzepterarbeitung durch­füh­ren. Durch die Verkehrserhebung schaf­fen wir die Basis für die fol­gende Maßnahmenentwicklung und Diskussionen mit der Politik und Bürgerschaft.“, so Bürgermeister Harald Zillikens.

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)