Neues Online-​Angebot: SPNV-​Qualitätsmonitor NRW

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Das Ministerium für Verkehr teilt mit: Deutschland muss wie­der Bahnland wer­den. Deshalb hat das Land eine ÖPNV-​Offensive mit einem Volumen von mehr als 2 Milliarden Euro 2031 aufs Gleis gesetzt, um die Eisenbahninfrastruktur zu modernisieren.

Damit auch in Zeiten von Baustellen und Netzarbeiten den Fahrgästen best­mög­li­cher Service gebo­ten wird, star­tet das Land NRW mit den drei Aufgabenträgern NVR, NWL und VRR jetzt einen neuen Online-​Qualitätsmonitor für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV).

Ab sofort ste­hen über das neue Online-​Tool ver­schie­dene Kennzahlen und Daten über den Betrieb der etwa 100 Linien im SPNV zur Verfügung. So kön­nen etwa schnel­ler Erkenntnisse zur wei­te­ren Verbesserung des Bahnverkehrs gewon­nen werden:

Gehört meine Zuglinie zu den pünkt­lichs­ten in NRW? Ist meine Linie im Sommer pünkt­li­cher als im Winter? Stimmt meine Wahrnehmung zur Verlässlichkeit mei­nes Zuges mit den Messdaten überein?

Antworten auf diese und wei­tere Fragen bie­tet der SPNV-​Qualitätsmonitor NRW an, der auf den Webseiten von NVR, NWL und VRR sowie mobil​.nrw zu fin­den ist.

Verkehrsminister Hendrik Wüst: „Wir nut­zen die Chancen der Digitalisierung für bes­sere, sichere und sau­bere Mobilität. Für Nordrhein-​Westfalen ste­hen in die­sem Jahrzehnt Rekordsummen für die Modernisierung der Schiene zur Verfügung. Damit das Bahnangebot auch in Bau- und Modernisierungszeiten sta­bil und ver­läss­lich bleibt, brau­chen wir digi­tale Lösungen wie den SPNV-​Qualitätsmonitor. Davon kön­nen alle pro­fi­tie­ren: Fahrgäste, Aufgabenträger, DB Netz AG und Eisenbahnverkehrsunternehmen.“

Den Qualitätsmonitor haben die drei NRW Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr, Nahverkehr Rheinland (NVR), Nahverkehr Westfalen-​Lippe (NWL) und Verkehrsverbund Rhein-​Ruhr (VRR) unter Leitung des Kompetenzcenters Integraler Taktfahrplan NRW (KC ITF NRW) ent­wi­ckelt. Das neue Angebot im Internet ist vom Land Nordrhein-​Westfalen finanziert.

Im SPNV-​Qualitätsmonitor wer­den die SPNV-​Linien in NRW mit ihren Pünktlichkeits- und Zuverlässigkeitsquoten sowie den Kapazitätserfüllungsgraden je Quartal auf­ge­führt. Angereichert wer­den diese Kennzahlen mit Informationen zum Linienlaufweg, dem Verkehrsvertrag und der Fahrgastnachfrage.

Das neue Auskunftsmedium ergänzt bis­he­rige, in der Regel jähr­lich erschei­nende Qualitätsberichte. Das Online-​Angebot ver­öf­fent­licht die Qualitätsdaten zu Regionalexpress, Regionalbahn und S‑Bahnen ein­mal im Quartal. Der Vorteil: Der neue Service bie­tet eine deut­lich aktu­el­lere Informationsquelle. Dies ent­spricht auch dem Ziel der Projektverantwortlichen, Informationen zur SPNV-​Qualität zügig und trans­pa­rent zugäng­lich zu machen.

SPNV-​Qualitätsmonitor NRW – VRR

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)