Radwegbau an der Kreisstraße 42 bei Lüttenglehn ist gestartet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Der Rhein-​Kreis Neuss baut einen neuen Rad- und Gehweg ent­lang der Kreisstraße 42 zwi­schen dem Ortsausgang Lüttenglehn und der L 32. 

Vor rund zwei Wochen sind die Bagger ange­rollt. Voraussichtlich Mitte Juli soll der neue 1,6 Kilometer lange Radweg bereits befahr­bar sein. Das Kreistiefbauamt teilt mit, dass die Kreisstraße wäh­rend der Bauarbeiten mit redu­zier­ter Geschwindigkeit befahr­bar bleibt.

Das Land Nordrhein-​Westfalen betei­ligt sich mit 350 000 Euro an dem rund eine halbe Million teu­ren Projekt, der Rhein-​Kreis Neuss über­nimmt die Restkosten in Höhe von 150 000 Euro.

Kreisdezernent Karsten Mankowsky berich­tet, dass die Grunderwerbsverhandlungen für die Bauarbeiten an der K 42 Ende bereits 2017 erfolg­reich abge­schlos­sen wur­den und damit alle für den geplan­ten Radwege-​Bau benö­tig­ten Flächen zur Verfügung ste­hen. Der Rhein-​Kreis Neuss habe das Projekt mit hoher Priorität im November 2018 an die Bezirksregierung Düsseldorf gemeldet.

Die der­zei­tige Fahrbahn der K 42 hat eine Breite von etwa fünf Metern; hinzu kommt ein beid­sei­ti­ges Bankett mit einer Gesamtbreite von etwa andert­halb Metern. Der neue Radweg wird auf einer Seite gebaut und soll aus bei­den Richtungen befah­ren werden.

(35 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)