Ausgezeichnete Ergebnisse beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Vier Nachwuchstalente der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss nah­men jetzt am Finale des bun­des­wei­ten Wettbewerbs „Jugend musi­ziert“ erfolg­reich teil: Milan Thüer aus Korschenbroich, Aamir Mohammed aus Grevenbroich, Charlotte Söntgerath aus Rommerskirchen und Franz Dorn aus Kaarst freu­ten sich über aus­ge­zeich­nete Ergebnisse.

Ganz vorn lag der 17-​jährige Milan Thüer: In der Altersgruppe V (Jahrgänge 2003 und 2004) erreichte er in der Kategorie Blockflöte mit 25 Punkten und einem 1. Preis das best­mög­li­che Ergebnis. Stolz macht dies natür­lich auch sei­nen Lehrer Daniel Rothert. Mit ihm freu­ten sich eben­falls Korschenbroichs Bürgermeister Marc Venten, Kreisdezernent Tillmann Lonnes und Musikschulleiterin Ruth Braun-​Sauerwein. Darüber hin­aus erspielte sich Milan Thüer als Begleiter mit dem Instrument Cembalo einen 2. Preis und als Begleiter am Klavier das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teil­ge­nom­men“. Unterricht erhält der Korschenbroicher an der Kreismusikschule sowie an der Musikschule Mönchengladbach und ist außer­dem als Jungstudent an der Robert-​Schumann-​Hochschule ein­ge­schrie­ben. So steht für den Abiturienten bereits fest, dass er auch Musik stu­die­ren will. Zurzeit berei­tet er sich auf die Aufnahmeprüfung für die Musikhochschule vor.

Bereits im Kindergartenalter erhielt Milan Früherziehungsunterricht an der Kreismusikschule, erlernte Blockflöte und Klavier und fand spä­ter als Gymnasiast im Rahmen eines Streicher-​Schulprojektes an der Bischöflichen Marienschule zum Kontrabass. Später kamen Cembalo und Orgel hinzu. Musik bestimmt den Alltag sei­ner Familie; so ist seine Mutter Musiklehrerin am Gymnasium, und sein Zwillingsbruder Marlon erhält Hornunterricht an der Musikschule Mönchengladbach und erreichte jetzt beim Bundeswettbewerb einen 2. Preis. In der Zeit zwi­schen Abitur und Studium hat Milan bereits meh­rere musi­ka­li­sche Projekte geplant. Zum Beispiel ver­stärkt er das Bundesjugendorchester, mit dem Proben in den Sommerferien geplant sind.

Begeistert zeigt sich Musikschulleiterin Ruth Braun-​Sauerwein von den Ergebnissen aller Teilnehmer ihrer Einrichtung am Bundeswettbewerb. „Für jeden ein­zel­nen ist es ein Riesenerfolg, diese Stufe des Wettbewerbs zu errei­chen, und ich freue mich mit unse­ren Lehrern und den Schülern über das her­vor­ra­gende Abschneiden.“

So erreichte Aamir Mohammed aus Grevenbroich einen 2. Preis mit 22 Punkten in der Wertung Saxophon solo. Dort trat auch Charlotte Söntgerath aus Rommerskirchen an und erhielt einen 3. Preis mit 21 Punkten. Beide Saxophonschüler wer­den von Dominik Oppel unter­rich­tet. Auf 18 Punkte kam Franz Dorn aus Kaarst in der Wertung Klarinette solo und erhielt das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teil­ge­nom­men“. Er wird von Christine Stemmler unterrichtet.

Die Schüler der Altersgruppe II (Jahrgänge 2009 und 2010) erhiel­ten nun auch die Wertungen des Landeswettbewerbs „Jugend musi­ziert“. Über 2. Preise mit 21 Punkten freu­ten sich die Grevenbroicher Anna Karl und Felix Zimmer mit ihrem Lehrer Klaus Mader. Ebenfalls mit einem 2. Preis wurde Moritz Zimmermann aus Kaarst aus­ge­zeich­net; er wird dort von Peter Supplieth unterrichtet.

Erfolgreich waren auch die Korschenbroicher Tenorhornisten Sebastian Faber mit einem 2. Preis und 22 Punkten sowie Lutz Schlang mit einem 1. Preis und 23 Punkten. Ihr Lehrer Horst Beindressler ver­ab­schie­dete sich mit die­sem Wettbewerb und geht im Oktober in den Ruhestand.

(37 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)