Verkehrsunfallflucht auf Supermarktparkplatz – Wer kann Hinweise geben?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) Dienstagabend (13.04.) zeigte eine 64-​jährige Frau eine Verkehrsunfallflucht bei der Polizei in Meerbusch an. 

Am Dienstagmittag (13.04.), gegen 13:45 Uhr, habe der Fahrer eines sil­ber­nen Autos die Meerbuscherin auf einem Supermarktparkplatz an der Gottlieb-​Daimler-​Straße in Osterath touchiert.

Beim rück­wärts Ausparken prallte ihrer Aussage zufolge das Fahrzeug gegen den Einkaufswagen der Meerbuscherin und drückte die­sen zunächst gegen ihr Bein und anschlie­ßend gegen ihren BMW. Anschließend ent­fernte sich der Unbekannte uner­laubt von der Unfallstelle. Die Meerbuscherin erlitt leichte Verletzungen, ihr Auto wurde beschädigt.

  • Die Supermarktkundin beschreibt den flüch­ti­gen Fahrer als älte­ren Mann mit grauen, kur­zen Haaren.
  • Er fuhr, nach ihren Angaben, einen ecki­gen, sil­ber­nen Pkw mit Neusser Kennzeichen.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nach dem Fahrzeugführer des beschrie­be­nen Autos. Personen, die den Vorfall beob­ach­tet haben oder Hinweise auf die Identität des älte­ren Fahrers geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Rufnummer 02131 300–0 zu mel­den (Verkehrskommissariat Kaarst).

(72 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)