Trickdieb tanzt Grevenbroicher an – Polizei stellt ver­däch­ti­ges Duo nach Fahndung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Hammfeld (ots) Am Dienstagnachmittag (16.02.) ging bei der Einsatzleitstelle der Polizei der Notruf eines 52-​Jährigen ein. Der Mann mel­dete den Diebstahl sei­ner Geldbörse.

Beim Aufschließen sei­nes Fahrrads an der Langemarckstraße tanzte ihn über­ra­schend ein Unbekannter an. Eine zweite Person befand sich wäh­rend­des­sen hin­ter dem Tänzer. Der 52-​Jährige machte dem auf­dring­li­chen Mann unmiss­ver­ständ­lich klar, dass er „das Weite suchen” soll. Daraufhin flüch­tete das Duo in Richtung Kirmesplatz.

Kurze Zeit spä­ter bemerkte der Grevenbroicher den Verlust sei­ner Brieftasche und ver­stän­digte die Polizei. Im umlie­gen­den Gebüsch fand er sein Portemonnaie, jedoch ohne Inhalt.

Aufgrund der guten Personenbeschreibung und der umge­hen­den Fahndung traf eine Streifenwagenbesatzung zwei Verdächtige in der Umgebung an, die auf die Beschreibung pass­ten. Bei der Durchsuchung der Männer (19 und 27 Jahre) fan­den die Beamten Bargeld in pas­sen­der Stückelung.

Für wei­tere poli­zei­li­che Maßnahmen wur­den die bei­den mit zur Polizeiwache genom­men. Da es sich bei dem Bargeld mög­li­cher­weise um die Tatbeute han­delt, wurde der drei­stel­lige Betrag sicher­ge­stellt. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nimmt das Kriminalkommissariat 21 in Neuss.

(76 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen