Kreuzwildweg wegen Schaden an Kanalrohr erneut gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Wegen eines undich­ten Druckverschlusses an einem Kanalrohr hat es am Kreuzwildweg bei Strümp erneut eine Unterspülung gegeben. 

Mitarbeiter der Kläranlage haben die undichte Stelle pro­vi­so­risch geschlos­sen, der Wirtschaftsweg wurde gesperrt. Eine Reparatur kann erst erfol­gen, wenn der Hochwasserpegel des Rheins gesun­ken ist.

Das hohe Grundwasser macht die Arbeiten der­zeit unmöglich.

(41 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)