Brandgeruch auf der Drususallee – keine Personen verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am 24.12.2020 wurde die Feuerwehr gegen 15:30 Uhr zu einem Einsatz in der Drususallee alar­miert, dort hat­ten Anwohner Brandgeruch wahr­ge­nom­men und ein Rauchmelder hatte ausgelöst.

Da die Einsatzkräfte den Bewohner der betrof­fe­nen Wohnung durch Klopfen und Rufen nicht erreich­ten, stie­gen sie mit­hilfe der Drehleiter über ein Fenster in die Wohnung ein.

In der Küche fand der unter Atemschutz vor­ge­hende Trupp dann den Grund für den Brandgeruch: auf dem Herd stand ange­brann­tes Essen, die­ses wurde ent­fernt. Da der Bewohner nicht zu Hause war, lüf­tete die Feuerwehr die Wohnung und über­gab die Einsatzstelle dann an die Polizei.

Im Einsatz waren der haupt­amt­li­che Löschzug und ein Rettungswagen.

(110 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)