Udo Bartsch zum neuen Vorsitzenden der SPD-​Kreistagsfraktion gewählt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Am 8. Dezember 2020 wurde Udo Bartsch zum neuen Vorsitzenden der SPD-​Kreistagsfraktion im Rhein-​Kreis Neuss gewählt. Der Korschenbroicher folgt dem zum Ende des Jahres aus dem Kreistag aus­schei­den­den Andreas Behncke, der sein Amt aus per­sön­li­chen Gründen zur Verfügung gestellt hat.

Ich bedanke mich bei Andreas Behncke für einen enga­gier­ten Wahlkampf und für die erfolg­reich aus­ge­han­delte Kooperation mit Bündnis90/​Die Grünen im Kreistag”, erklärt Udo Bartsch im Anschluss an seine Wahl und ergänzt: „Mit die­ser Kooperation wer­den wir schon in der nächs­ten Sitzung des Kreistages zahl­rei­che Akzente für eine soziale, öko­lo­gi­sche und inno­va­tive Politik im Rhein-​Kreis Neuss set­zen.” Die SPD-​Kreistagsfraktion hat gemein­sam mit den Grünen zahl­rei­che Anträge und Anfragen, etwa zu den Themen RKNApp, Klimaschutzkonzept oder Revier-​S-​Bahn, gestellt.

Udo Bartsch gehört dem Kreistag seit 2009 an und ist beruf­lich als geschäfts­füh­ren­der Vorstand der Eisenbahner-​Bauverein eG tätig. Vor die­sem Hintergrund und als Vorstandsmitglied der „Regionalen Arbeitsgemeinschaft der Wohnungsunternehmen Düsseldorf und der Region“ ver­fügt er über Expertise im Wohnungsbau, die er regel­mä­ßig in der Kreispolitik einbringt.

Udo Bartsch war bis­lang stell­ver­tre­ten­der Vorsitzender und sozi­al­po­li­ti­scher Sprecher der Fraktion. Beide Aufgaben über­nimmt nun die Kaarsterin Sabine Kühl, die bereits in der letz­ten Amtszeit dem Kreistag ange­hörte. Zudem hat die Kreistagsfraktion einen eige­nen Arbeitskreis zum Thema „Strukturwandel und Digitalisierung“ gebil­det, deren Leitung und Sprecherfunktion Rainer Thiel über­nimmt. Thiel ist zugleich Vorsitzender des vom Kreistag neu gebil­de­ten Ausschusses für „Strukturwandel und Arbeit“.

Rainer Thiel ist durch sein Engagement, etwa im Regionalrat Düsseldorf, im Braunkohlenausschuss Köln oder inner­halb der Metropolregion Rheinland, her­vor­ra­gend ver­netzt und ver­fügt über eine hohe Sachkenntnis im Themenfeld des Strukturwandels. Sabine Kühl hat schon in der letz­ten Amtszeit zahl­rei­che sozi­al­po­li­ti­sche Themen bear­bei­tet, ins­be­son­dere in den Bereichen Teilhabe und Inklusion. Ich freue mich sehr, mit bei­den zwei erfah­rene Fachpolitiker an mei­ner Seite zu haben“, so Bartsch abschließend.

Foto: SPD
(43 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)