Dormagen – Absage der Ausstellung „Deutscher Bundestag“ in der Rathausgalerie

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die für die kom­mende Woche geplante Ausstellung „Deutscher Bundestag“ in der Dormagener Rathausgalerie muss nun doch erneut ver­scho­ben werden. 

Von der Bundestagsverwaltung heißt es dazu: „Aufgrund der beschlos­se­nen Maßnahmen der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten zur Eindämmung der Corona-​Pandemie ist es erfor­der­lich, die noch im November und Dezember 2020 vor­ge­se­he­nen Wanderausstellungen des Deutschen Bundestages auszusetzen.“

Dementsprechend ent­fällt auch der für Dienstag, den 10.11.2020 geplante Termin für die offi­zi­elle Eröffnung durch den Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe, der die Ausstellung nach Dormagen geholt hatte.

Wann die Ausstellung über die Arbeitsweise des deut­schen Parlamentes mög­li­cher­weise im kom­men­den Jahr gezeigt wer­den kann, steht der­zeit noch nicht fest.

(70 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)