Neuss/​Kaarst: Einbrecher steh­len Bargeld und Mobiltelefon – Kripo ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Erfttal, Kaarst (ots) In Neuss nutz­ten Einbrecher die kurze Abwesenheit von Wohnungsinhabern am Montag (21.09.), zwi­schen 7:30 und 08:15 Uhr, um in einem Mehrfamilienhaus an der Euskirchener Straße eine Tür auf­zu­bre­chen und die Mietswohnung in der drit­ten Etage zu durchsuchen. 

Unerkannt ent­ka­men die Täter mit ihrer Beute, die aus ein wenig Bargeld und einem Handy bestand.

Zwischen Sonntag (20.09.), 20:00 Uhr und Montagabend (21.09.), 20:00 Uhr, waren Einbrecher auch am Höhenweg in Kaarst aktiv. Sie gelang­ten auf unbe­kannte Art und Weise in den Garten eines Reihenhauses und bra­chen eine rück­wär­tige Tür auf. Offenbar öff­ne­ten sie ver­ein­zelt Schränke und Schublade. Derzeit steht noch nicht gesi­chert fest, was sie erbeuteten.

In bei­den Fällen hat das Kriminalkommissariat 14 der Polizei die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Spuren wer­den aus­ge­wer­tet und Zeugen gesucht, die ver­däch­tige Beobachtungen im Zusammenhang mit den geschil­der­ten Taten gemacht haben. Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(136 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)