Rhein-​Kreis Neuss – Mehrere Infektionen an Neusser Schulen – Quarantäneverfügungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Eine Schülerin des Neusser Gymnasiums Marienberg ist posi­tiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getes­tet wor­den. Die betrof­fene Jahrgangsstufe Q1 wurde zur Ermittlung des Sachverhaltes für Mittwoch vom Unterricht befreit.

Eine Betreuerin im Offenen Ganztag der Grundschule St. Peter in Neuss-​Rosellen ist posi­tiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getes­tet wor­den. Die Schüler der betrof­fe­nen Gruppe wur­den auf Empfehlung des Kreis-​Gesundheitsamtes durch die ört­li­che Ordnungsbehörde unter Quarantäne gestellt.

An der Burgunder-​Grundschule in Neuss wur­den 6 Mitschüler eines posi­tiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getes­te­ten Schülers der ers­ten Klasse auf Empfehlung des Kreisgesundheitsamtes unter Quarantäne gestellt, an der Gesamtschule Nordstadt 3 Mitschüler eines posi­tiv getes­te­ten Schülers der ach­ten Klasse.

Weitere Maßnahmen für ganze Klassen sind momen­tan in allen drei Fällen nicht erforderlich.

(1.450 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)