Dormagen – Neugestaltung Bahnhof: Sperrung der Zonser Straße wird in Kürze aufgehoben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„dor” ]Nach knapp einem Jahr geht die Umgestaltung des Bahnhofs in die finale Phase. Der Umbau der Zonser Straße ist nahezu abge­schlos­sen, die Sperrung im Bereich der Unterführung wird am Freitag, 4. September aufgehoben. 

An Fußgängertunnel und Treppe wer­den noch letzte Arbeiten ver­rich­tet, bevor auch sie frei­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Im Tunnel wer­den der­zeit noch Boden- und Fliesenarbeiten durch­ge­führt, an der Treppe sind noch die letz­ten Stufen fer­tig­zu­stel­len. Zudem muss noch das Glasdach instal­liert werden.

Die Neugestaltung des Bahnhofs ist nach aktu­el­lem Stand im Zeitplan.

Ein gro­ßes Eröffnungsfest wird es wegen der Corona-​Pandemie in die­sem Jahr lei­der nicht geben. Ob es im kom­men­den Jahr nach­ge­holt wer­den kann, bleibt noch abzu­war­ten“, sagt Kerstin Belitz, Leiterin der Stabsstelle Soziale Stadt.

(221 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)