Grevenbroich – ab Montag wer­den die Parkgebührenpflicht redu­ziert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich – Als Teil eines Maßnahmenpakets zur Stärkung von Einzelhandel, Gastronomie und Schaustellern hat der Haupt‑, Finanz- und Demografieausschuss der Stadt Grevenbroich auf Vorschlag von Bürgermeister Klaus Krützen fol­gende Maßnahme beschlos­sen:

Bis zum Jahresende 2020 wird wochen­tags ab 16 Uhr und sams­tags ganz­tä­gig keine Parkgebühren erhoben.„Diese Regelung gilt ab Montag, den 10.08.2020“, gibt Bürgermeister Klaus Krützen nun bekannt.

Da der Stadt durch die Reduzierung der Parkgebührenpflicht Einnahmeausfälle im fünf­stel­li­gen Bereich ent­ste­hen, musste zunächst im Haushalt ein Ausgleich dar­ge­stellt wer­den und eine Verständigung mit der Finanzaufsicht statt­fin­den.

Dies ist nun erfolgt. Wir set­zen den Beschluss nun um“, so Krützen. Die Stadt weist dar­auf hin, dass am Montag vor­aus­sicht­lich noch nicht durch­ge­hend Hinweisschilder ange­bracht sein wer­den. Die Regelung gilt aber den­noch.

Parken ist dann nur noch wochen­tags zwi­schen 8 Uhr und 16 Uhr gebüh­ren­pflich­tig. Auch die übri­gen beschlos­se­nen Maßnahmen kön­nen nun in die Umsetzung gehen.

(350 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)