Jüchen – Anmeldung für Stadtradeln 2020 gestartet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Das jähr­li­che Stadtradeln fin­det in die­sem Jahr vom 05. – 25. Juni statt. Die Stadt Jüchen nimmt gemein­sam mit den Nachbarkommunen im Rhein-​Kreis Neuss teil. 

Der Spaß am Radfahren steht dabei im Vordergrund. Das Ziel ist, CO2-​Emissionen zu ver­mei­den und die Umwelt und das Klima zu ent­las­ten. Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Jüchen kön­nen sich ab sofort für das „Offene Team – Jüchen“ anmel­den. Darüber hin­aus besteht die Möglichkeit, ein eige­nes Team inner­halb der Stadt zu grün­den und gemein­sam mit der Familie, Freunden oder Gleichgesinnten teil­zu­neh­men um sich mit ande­ren Gruppen zu vergleichen.

Team-​Kapitän des Offenen Teams – Jüchen ist der Jüchener Klimaschutzmanager Jan Daley Kübel. Die Teilnahme am Stadtradeln ist unkom­pli­ziert. Es besteht die Möglichkeit, sich unter www​.stadt​ra​deln​.de zu regis­trie­ren und die gefah­re­nen Kilometer ein­zu­tra­gen oder sich die Stadtradeln App her­un­ter­zu­la­den und vor jeder Radtour zu starten.

Für alle, die die Möglichkeit haben, die App zu nut­zen, ist das natür­lich ein sehr ein­fa­cher Weg, um teil­zu­neh­men. Der digi­tale Zähler läuft ganz auto­ma­tisch und spei­chert die gefah­re­nen Kilometer. Wichtig ist, sich für „Jüchen im Rhein-​Kreis Neuss“ zu registrieren.

Radfahren ist beson­ders in der momen­ta­nen Zeit für die Menschen beson­ders wich­tig. Viele Sportstätten sind geschlos­sen oder nur ein­ge­schränkt nutz­bar. Die Bewegung mit dem Rad ist dafür ein guter Ausgleich. Wichtig ist, dass beim Radfahren mit meh­re­ren Haushalten die Abstandsregeln ein­ge­hal­ten werden.

Ich freue mich über alle Teilnehmer, auch wenn einige nur wenige kurze Touren radeln. Vielleicht nutzt der ein oder andere im Anschluss an das Stadtradeln das Fahrrad auch häu­fi­ger im Alltag und lässt das Auto ste­hen“, so Kübel optimistisch.

Für Fragen zum Stadtradeln sowie zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit steht Klimaschutzmanager Jan Daley Kübel der Tel.-Nr. 02165 /​915 – 6008 oder per Mail an Jan.Kuebel@Juechen.de zur Verfügung.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)