Meerbusch: Verkehrsunfall for­dert Schwerverletzten – Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch (ots) Am spä­ten Samstagvormittag (23.05.), gegen 11:35 Uhr, kam es in Meerbusch zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein älte­rer E‑Bike-​Fahrer schwer ver­letzt wurde.

Nach ers­ten Erkenntnissen war der 55-​jährige Lenker eines Linienbusses auf der Uerdinger Straße aus Lank kom­mend in Richtung Autobahnanschluss A 44 /​Xantener Straße unter­wegs.

Zeitgleich ver­ließ der Fahrradfahrer einen Wirtschaftsweg, kreuzte unmit­tel­bar die Fahrbahn, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Hierbei erlitt der Senior schwere Verletzungen und musste nach not­ärzt­li­cher Versorgung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wer­den.

Die Polizei sperrte die betrof­fene Unfallstelle für die Rettungsmaßnahmen und die Dauer der Unfallaufnahme. Das Zentrale Unfallaufnahmeteam beglei­tete die Maßnahmen der Polizei. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nimmt das Verkehrskommissariat.

(305 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)