Frau auf Straße über­fal­len – Zeugen nach ver­such­tem Raub in Kaarst gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Kaarst (ots) Am Donnerstagnachmittag (02.04.) kam es zu einem Überfall auf eine Kaarsterin. Gegen 14:30 Uhr, befand sich das spä­tere Opfer auf der Ahornstraße.

Plötzlich wurde die Frau von einem unbe­kann­ten Mann ange­gan­gen, der Bargeld von ihr for­derte. Unvermittelt schlug er der 60-​Jährigen ins Gesicht, wor­auf­hin sie zu Boden stürzte. Anschließend ver­schwand der Täter, ohne Beute, grob in Richtung Birkenstraße.

Das Opfer erlitt leichte Verletzungen. Zum Flüchtigen liegt bis­her fol­gende Beschreibung vor:

  • etwa 25 bis 30 Jahr alt, unge­fähr 180 Zentimeter groß, glatt rasiert, beklei­det mit einem dun­kel­grauen Kapuzenpullover, Jeans und Turnschuhen.

Zeugen, die die Tat oder den Verdächtigen beob­ach­tet haben, wer­den drin­gend gebe­ten, sich beim Kriminalkommissariat 23 zu mel­den (Telefonnummer 02131 300–0).

(515 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)