Rommerskirchen – Gemeinde infor­miert per Hauswurfsendung über Fragen zu Corona

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rommerskirchen – Auch eine Woche nach der letz­ten Verschärfung der Bestimmungen im Zusammenhang mit der „Coronakrise” ist die Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger groß.

Die Gemeinde Rommerskirchen hat immer zeit­nah über alle mög­li­chen Kanäle ver­sucht, die Bürgerschaft so umfas­send wie mög­lich zu infor­mie­ren: über diverse Facebook – Accounts, Pressemitteilungen, die Homepage der Gemeinde und nicht zuletzt per Lautsprecherdurchsagen zusam­men mit der Freiwilligen Feuerwehr.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Nach wie vor errei­chen uns zahl­rei­che Anfragen an der Hotline (02183/​80080). Wir haben nun die wich­tigs­ten Fragen und Antworten noch ein­mal zusam­men­ge­stellt und dar­aus ein Faltblatt erstellt, dass am Donnerstag in alle Haushalte ver­teilt wer­den soll.

Damit wol­len wir vor allem noch ein­mal die­je­ni­gen errei­chen, die nicht so mit den sozia­len Medien ver­traut sind.”

(130 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)