Wege zum Schulzentrum instandgesetzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – In der ver­gan­ge­nen Woche hat­ten sich Bürger an den Bürgermeister Harald Zillikens gewandt und auf den schlech­ten Zustand der Wege zwi­schen Garzweiler und dem Schulzentrum hingewiesen.

Da der­zeit nur in gerin­gem Umfang Winterdienst zu leis­ten ist, konnte die Arbeitsplanung des Baubetriebshofs in die­sem Fall kurz­fris­tig geän­dert wer­den, so dass zeit­nah für Abhilfe gesorgt wer­den konnte. Die Wege zum Schulzentrum wur­den gerei­nigt und mit­tels eines Aufbereitungsgerätes angeraut.

Anschließend wurde eine neue Deckschicht aus roter Asche auf­ge­bracht und ver­dich­tet. Das Material ist beson­ders was­ser­durch­läs­sig, so dass eine schnelle Neubildung von Pfützen ver­mie­den wird. Die Verkehrsfläche der Brücke über den Jüchener Bach wurde gründ­lich gerei­nigt, um die Rutschgefahr bei Feuchtigkeit zu verringern.

Nun kön­nen die Schülerinnen und Schüler aus Garzweiler wie­der tro­cke­nen Fußes das Schulzentrum erreichen.

(49 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)