Dormagen: Zonser Grundschüler schmü­cken Weihnachtsbaum vor dem Rheintor

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Zonser Erstklässler haben bunte Geschenkpäckchen ver­schnürt, dut­zende Christbaumkugeln aus­ge­schnit­ten, bemalt und lami­niert, Sterne aus Zweigen gebun­den und kleine Holzscheiben in Gold besprüht. 

Der wun­der­schöne, hand­ge­machte Baumschmuck putzt nun den gro­ßen Tannenbaum vor dem Rheintor und ver­leiht dem Platz weih­nacht­li­chen Glanz. Der Baum ist ein ech­tes Gemeinschaftswerk: Bestellt von der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (SWD), auf­ge­stellt von den Technischen Betrieben (TBD), mit Lichterketten umkränzt dank Unterstützung vom Hotel „Schloss Friedestrom“ und nun von den I‑Dötzchen auch geschmückt.

Wir freuen uns über die tolle Kooperation mit der Zonser Grundschule. Durch den Schmuck kommt der Weihnachtsbaum erst rich­tig zur Geltung“, sagt Stadtmarketing-​Leiter Thomas Schmitt (SWD). Auch das Baumschmücken über­nah­men die Kinder, unter­stützt von ihren Klassenlehrerinnen Barbara Ahlers und Martha Bendig, selbst. Als klei­nes Dankeschön gab es für jeden flei­ßi­gen Helfer einen lecke­ren Weckmann.

Foto: SWD
(187 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)