Neuss: Gleich meh­rere mut­maß­li­che Fahrraddiebe gehen der Polizei ins Netz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) In den ver­gan­ge­nen Wochen gerie­ten gleich meh­rere Personen in den Verdacht, teils hoch­wer­tige Fahrräder gestoh­len oder zumin­dest auf ihnen unter­wegs gewe­sen zu sein.

Am Mittwoch (11.12.), gegen 1:50 Uhr, erweckte ein ver­däch­ti­ges Duo an der Bergheimer Straße das Interesse von Polizeibeamten. Die bei­den 18 und 33 Jahre alten Männer waren mit zwei Fahrrädern unter­wegs. Bei einer Kontrolle der Rahmennummern stellte sich her­aus, dass eines als gestoh­len gemel­det und zur Fahndung aus­ge­schrie­ben war. Der 18-​jährige Neusser gab an, er habe den Drahtesel auf einem Trödelmarkt erstan­den.

Angesprochen auf das zweite Bike, mach­ten beide Männer wider­sprüch­li­che und unglaub­hafte Angaben. Einen Eigentumsnachweis konn­ten sie nicht erbrin­gen. Da der Verdacht bestand, dass auch die­ser Drahtesel aus einem Diebstahl stammt, stell­ten die Polizisten beide Trekkingfahrräder des Herstellers „Pegasus” sicher. Die Räder konn­ten inzwi­schen zwei Diebstahlsanzeigen und somit ihren recht­mä­ßi­gen Eigentümern zuge­ord­net wer­den.

Ein Bike war am 11.11. in Holzheim, das andere am 17.10. in Reuschenberg gestoh­len wor­den. Die poli­zei­be­kann­ten 18- und 32-​Jährigen, momen­tan ohne fes­ten Wohnsitz, erwar­tet ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahlsverdacht.

Auch aus einem Diebstahl stammte das E‑Bike, mit dem eine 38-​jährige Frau am 07. Oktober, eben­falls an der Bergheimer Straße, von Polizisten ange­trof­fen wurde. In den frü­hen Morgenstunden, gegen 4:30 Uhr, behaup­tete sie, das Fahrrad nur Probe fah­ren zu wol­len. Ermittlungen erga­ben, dass das rote Damenrad aus einem Garageneinbruch „Am Kotthauserweg” im September stammte. Die tat­ver­däch­tige Siegburgerin muss sich nun in einem Strafverfahren ver­ant­wor­ten.

(191 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.