Dormagen: Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Nievenheim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen-​Nievenheim – In der Nacht zu Donnerstag, 12. Dezember, ist in einem Wohn- und Geschäftshaus an der St.-André-Straße in Nievenheim ein Feuer aus­ge­bro­chen.

Als die Feuerwehr Dormagen gegen 2.30 Uhr das Haus erreichte, brannte bereits einer der Geschäftsräume im Erdgeschoss. Wegen der star­ken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr das Gebäude kom­plett räu­men. Die Bewohner wur­den im benach­bar­ten Feuerwehrgerätehaus Nievenheim betreut.

Zeitweise waren drei Atemschutztrupps zeit­gleich im Einsatz, um den Brand zu bekämp­fen und ein Übergreifen der Flammen zu ver­hin­dern. Insgesamt waren etwa 40 Einsatzkräfte aus Nievenheim, Straberg, der Hauptwache sowie dem Rettungsdienst vor Ort.

Es wurde nie­mand ver­letzt. Gegen 4.10 Uhr war der Einsatz been­det und die Bewohner konn­ten wie­der zurück in ihre Wohnungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache auf­ge­nom­men.

(110 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)