Neuss: Neues Angebot des Tiertafel Neuss e.V. – Tierarzt Sprechstunde gestar­tet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss – Mit wenig Geld aus­kom­men zu müs­sen, ist schon schwer. Wenn auf Tierhalter dann noch zusätz­li­che Belastungen wie Tierarztkosten zukom­men, kann das zu einem Problem wer­den.

Darauf hat der Tiertafel Neuss e.V. reagiert und in Zusammenarbeit mit der Neusser Tierärztin Astrid Urlaub eine Tierarzt-​Sprechstunde für seine Kunden ins Leben geru­fen. An zwei Auftakt-​Terminen konn­ten Tiertafel-​Kunden jetzt ihre Vierbeiner kos­ten­los unter­su­chen, imp­fen und sich tier­ärzt­lich bera­ten las­sen.

Das Interesse ist groß, und wir pla­nen, die Tierarzt-​Sprechstunde ab 2020 regel­mä­ßig – das heißt, min­des­tens ein­mal im Quartal – in unse­rer Futter-​Ausgabestelle an der Bergheimer Straße anzu­bie­ten“, so die Bilanz von Margret Mostert, 1. Vorsitzende des als gemein­nüt­zig aner­kann­ten Tiertafel Neuss e.V..

Wer Geringverdiener ist, Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bezieht, eine geringe Rente hat oder über kei­nen fes­ten Wohnsitz ver­fügt, kann sich an die Tiertafel wen­den. Dort wer­den zwei Mal im Monat Futter-​Rationen gegen einen gerin­gen Obolus ver­teilt, damit Haustiere nicht aus finan­zi­el­len Gründen unter­ver­sorgt sind.

Tierärzte haben immer wie­der auch mit Tierfreunden zu tun, die ihr Tier zwar ärzt­lich ver­sor­gen las­sen möch­ten, denen es dafür aber an dem nöti­gen Kleingeld man­gelt“, berich­tet Astrid Urlaub. Wenn Tiere sogar abge­ge­ben wer­den müss­ten, werde damit auch eine wich­tige soziale Bindung genom­men. „Die Initiative des Tiertafel Neuss e.V., nun auch eine Tierarzt-​Sprechstunde anzu­bie­ten, ist eine gute Sache, die ich gerne unter­stütze“, so Urlaub.

Wie die Tiertafel-​Vorsitzende aus Erfahrung weiß, sind die Angebote der Tiertafel oft beson­ders für Rentner wich­tig, vor allem, wenn sie allein sind. „Dann sind der Hund oder die Katze der zen­trale Begleiter im Alltag“, sagt Mostert, die gleich­zei­tig dar­auf hin­weist, dass die Tiertafel für ihre ehren­amt­li­che Arbeit auf Spenden ange­wie­sen ist – von Sachspenden wie Futter und Tierzubehör bis zu Geldspenden. Auch wer statt­des­sen Zeit und Engagement ein­brin­gen möchte, ist herz­lich will­kom­men.

Futter- und Sachspendenannahme:
Jeden 1. und 3. Samstag im Monat
11.00 – 13.00 Uhr

Futterausgabe:
Jeden 1. und 3. Samstag im Monat
13.00 – 15.00 Uhr

(573 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)