Jüchen: Kleider & Spielzeugbörse Bedburdyck – Stoffsäcke statt Plastik

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Bedburdyck  – Am 28. September öff­net die Kleider- & Spielzeugbörse zum neun­ten Mal wie­der ihre Pforten in der Karl-​Justen-​Halle in Bedburdyck, In der Bausch 11.

Auf zwei Etagen bie­ten von 11–14 Uhr 60 Verkäufer, nach Größen vor­sor­tiert mit zen­tra­ler Kasse, Herbst + Winterkleidung von Größe 50–186 an. Aber auch Spielzeug, Bücher, Autositze und Kinderwagen sind im Angebot.

Zum ers­ten Mal wer­den den Kunden zum „Shoppen“ Stoffsäcke zur Verfügung gestellt. „Die bis­he­ri­gen Plastiksäcke waren uns schon lange ein Dorn im Auge“, sagen die Organisatoren der Börse. Durch Stoffspenden der Börsenteilnehmer konn­ten nun über 260 Säcke selbst genäht wer­den. „Darüber freuen wir uns rie­sig“ und sind den 5 ehren­amt­li­chen Näherinnen unend­lich dankbar.

Und auch beim Verlassen der Börse wer­den nur noch, für die Kunden ohne eigene Tasche, große Papiertüten zum Selbstkostenpreis ange­bo­ten. „Wir hof­fen so einen klei­nen Beitrag zur Kunststoffvermeidung und zum Umweltschutz bei­tra­gen zu kön­nen“, so die Organisatoren.

Der Erlös geht wie immer an der Förder & Freundeskreis St. Martinus Bedburdyck, wel­cher damit unter ande­rem seine Kinder- & Jugendarbeit finanziert.

(68 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)