Neuss: Stadtelternrat Neusser Schulen: Forderungskatalog an Schulausschuss und Stadtverwaltung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Am 16.9.2019 hat der Vorstand des Stadtelternrates den Forderungskatalog Neusser Eltern an Bürgermeister Reiner Breuer, der Beigeordneten Frau Dr. Zangs, der Vorsitzenden des Schulausschusses Gisela Hohlmann, sowie allen Mitgliedern des Schulausschusses übersendet. 

Grundlage war die Delegiertenversammlung am 25.6.2019, an der Vertreter von 18 Schulen aller Schulformen teil­ge­nom­men haben. Im Rahmen eines gemein­sa­men Workshops wur­den die aktu­el­len Probleme the­ma­ti­siert und Forderungen für die Behebung, sowie zukünf­tige Investitionsschwerpunkte diskutiert.

1) Digitalisierung Infrastruktur Hier ist eine opti­male Versorgung aller Schulen mit Glasfaseranschlüssen bis Ende 2020 zu gewähr­leis­ten, Dazu gehö­ren aus­rei­chende WLAN-​Access Points zur voll­stän­di­gen Abdeckung des Schulgeländes sowie die Bereitstellung der tech­ni­schen Geräte z.B. Router, Repeater, Netzwerkkabel, Server, etc. durch den Schulträger.

2) Medienausstattung der Schulen Hier ist eine Bereitstellung digi­ta­ler Endgeräte, deren Wartung und Problemlösungen (Service) durch den Schulträger sicher­zu­stel­len. Eine Nutzung pri­va­ter Geräte lehnt der Stadtelternrat ab. Grundlage aller Forderungen, ist der durch die Schulleitung erstellte Medienplan. Das gilt auch für Präsentationsmedien, wie Monitore, Smartboards oder Beamer. Eine Qualifizierung und Weiterbildung des Lehrpersonals ist dabei ein wich­ti­ger Erfolgsgarant zum Gelingen der Digitalisierung der Schulen in Neuss.

3) Zusammenarbeit von Schulen Die Zusammenarbeit wei­ter­füh­ren­der Schulen ins­be­son­dere im Bereich der Oberstufe zur Sicherung eines viel­fäl­ti­gen Kursangebotes muss ver­bes­sert wer­den. Dieser Prozess ist anzustoßen.

4) Grundschulen In der Grundschule muss eine Übernahme der Kosten für die all­ge­meine Ausrüstung, z.B. Kopiermaterialien, Stifte, Unterrichtsmaterialien, etc. gewähr­leis­tet sein. Hier müs­sen Eltern aktu­ell sel­ber Geld bereit­stel­len. Eine wich­tige Forderung ist die garan­tierte Bereitstellung von OGS Plätzen nach Elternbedarf. Das ent­las­tet die arbei­ten­den Eltern, aber auch Alleinerziehende, im Besonderen. Eine aus­rei­chende Ferienbetreuung für arbei­tende Eltern ist eben­falls sicherzustellen

5) Bauliche Maßnahmen Hier lagen lei­der dem Stadtelternrat sowie den Delegierten keine Aufstellung der aktu­el­len und zukünf­ti­gen Maßnahmen vor. Hier besteht noch Klärungsbedarf und ein Bedarf an Transparenz, um die all­ge­mei­nen bau­li­chen Missstände zu beseitigen.

Der Stadtelternrat ist an einer sehr guten Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung inter­es­siert. Das Wohl unse­rer Kinder im Focus, wird der Stadtelternrat, gemein­schaft­lich mit den Eltern und Schulen, hel­fen, die Zukunft der Neusser Schullandschaft zu gestal­ten. Des Weiteren wird der Stadtelternrat Kontakt zur Bezirksregierung auf­neh­men, um die Lehrersituation und die Ausfallzeiten an Neusser Schulen zu the­ma­ti­sie­ren und ent­spre­chende Kennzahlen anfordern.

(130 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)