Rommerskirchen: Jugendfeuerwehr im Einsatz – Bewässerung von Straßenbäumen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Rommerskirchen – Aufgrund der gro­ßen Hitze und der gerin­gen Niederschläge der letz­ten Zeit lei­den die Bäume im Gemeindegebiet.

Um dem Wassermangel und etwai­gen Schäden an den Bäumen ent­ge­gen­zu­wir­ken, hat sich die Jugendfeuerwehr Rommerskirchen bereit erklärt in regel­mä­ßi­gen Abständen – zusätz­lich zur Bewässerung durch den Bauhof der Gemeinde – zu bewäs­sern. Die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr bleibt gewähr­leis­tet.

Bei lang­an­hal­ten­den Dürreperioden von über einer Woche kön­nen Bäume durch Wassermangel Schäden neh­men. Konkreter Wassermangel zeigt sich an Bäumen häu­fig an hän­gen­den oder abfal­len­den Blättern, bei Obstbäumen auch durch ein ver­früh­tes Abfallen der Früchte.

Bäume tra­gen nicht nur zu einem schö­ne­ren Bild der Gemeinde bei. Sie zu schüt­zen ist ein akti­ver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Bäume bie­ten neben der Verstoffwechselung von CO² auch ein Zuhause für Tiere und Insekten. Unsere Bäume tra­gen daher unter ande­rem auch zur Artenvielfalt und zum Klimaschutz bei. Unser Dank geht daher auch an die Jugendfeuerwehr, die bei der Bewässerung der Bäume unter­stüt­zen.“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Jugendfeuerwehr bei der Bewässerung von Bäumen im Gemeindegebiet. Foto: Gemeinde
(134 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)