Neuss: Tatverdächtiger nach ver­such­tem Diebstahl auf Baustelle gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Norf (ots) In der Nacht zum Freitag (19.07.), gegen 01:10 Uhr, erhielt die Polizei über einen Sicherheitsdienst Kenntnis von zwei ver­däch­ti­gen Personen auf einem Baustellengelände an der Nievenheimer Straße, Höhe Friedhof Norf. 

Diese ver­such­ten augen­schein­lich, die Batterien einer Arbeitsmaschine zu steh­len. Während der Fahndung stellte eine Streife auf dem dor­ti­gen Parkplatz einen 50-​jährigen Tatverdächtigen aus Neuss. Zwischenzeitlich hat­ten Polizisten an einer Arbeitsmaschine Werkzeug sicher­ge­stellt, mit der man bereits einen Teil der Batterieverschlüsse gelöst hatte.

Der Mann stritt ab, etwas mit dem Vorfall zu tun zu haben. Bei sei­ner Durchsuchung stell­ten die Polizisten einen ange­rauch­ten Joint sicher. Der 50-​Jährige muss sich wegen Verdacht des ver­such­ten Diebstahls und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ver­ant­wor­ten. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nah­men Beamte des zustän­di­gen Kommissariats.

(98 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)