Neuss: Jahnstadion – Modernisierungsarbeiten – Beeinträchtigungen im Sportbetrieb

Neuss – Die Modernisierungsarbeiten von Fußball- und Leichtathletikbereich im Jahnstadion lau­fen seit Anfang Juli 2019.

Fünf Firmen aus den Gewerken Garten- und Landschaftsbau, Beleuchtungs‑, Bewässerungsund Einfriedungsarbeiten sowie Kunstrasen- und Kunststoffarbeiten wer­den die Arbeiten aus­füh­ren. Der Sportausschuss und Rat hat­ten im Haushalt 2018 ins­ge­samt 1,4 Million Euro für Modernisierungsmaßnahmen in den Bereichen Hauptkampfbahn/​Fußballplätze sowie Hockey bereit­ge­stellt, davon 900.000 EUR für Stadion Jahnstraße Kunstrasenplatz und 500.000 für Sportstätteninfrastruktur.

Davon waren 1,15 Million Euro für Maßnahmen im Bereich Hauptkampfbahn/​Fußballplätze und 250.000 Euro für Maßnahmen im Bereich Hockey vor­ge­se­hen. Diese 1,15 Million Euro sind für fol­gende Maßnahmen vor­ge­se­hen: Im Bereich Hauptkampfbahn/​Fußballplätze wird das west­li­che Tennen-​Großspielfeld in einen Kunstrasenplatz umge­wan­delt. Rundlaufstrecken von 1.100 und 600 Metern Länge mit Beleuchtung im Stadiongelände wer­den geschaf­fen, eine Calisthenics-​Anlage wird errich­tet, die Weit- und Dreisprunganlage wird zu einer 100 Meter Kunststofflaufbahn mit vier Einzelbahnen und Weitsprunggrube umge­baut, eine Kugelstoßanlage neu­ge­baut und das öst­li­che Kurvensegment mit Kunststoffbelag für Hochsprung und Speerwurf wird aus­ge­baut.

Wie geplant haben die Bauarbeiten Anfang Juli begon­nen und sol­len zumin­dest in den über­wie­gen­den Teilen (zum Beispiel die Umwandlung des Tennenplatzes in ein Kunstrasenfeld und der Umbau der Weit- und Dreisprunganlage) im Zeitraum bis Ende Oktober 2019 abge­schlos­sen sein.

Während der Umbauphase ist mit Beeinträchtigungen im Sportbetrieb zu rech­nen, aller­dings kön­nen ein Tennen- sowie der Rasenplatz über­wie­gend benutzt wer­den.

(37 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)