A1/​A57: Vollsperrungen im Kölner Westen am kom­men­den Wochenende

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Am kom­men­den Wochenende hat die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-​Berg drei Sperrungen auf der A1 im Kölner Westen koor­di­niert. Alle Sperrungen begin­nen am Freitagabend (19.7.), 22 Uhr, und dau­ern bis Montagmorgen (22.7.), 5 Uhr.

Im Autobahnkreuz Köln-​Nord wer­den die letz­ten feh­len­den Brückenteile für das neue Zentralbauwerks auf­ge­legt. Daher wird die A1 im Autobahnkreuz Köln-​Nord bei­den Fahrtrichtungen voll gesperrt. Folgende Verbindungen kön­nen dann nicht genutzt werden:

  • von der A1 aus Dortmund auf die A57 nach Köln,
  • von der A1 aus Koblenz auf die A57 nach Krefeld,
  • von der A57 aus Krefeld auf die A1 nach Dortmund und
  • von der A57 aus Köln auf die A1 nach Koblenz.

Die A57 ist im Autobahnkreuz Köln-​Nord wei­ter­hin befahr­bar, eben­falls die Verbindungen von der A1 aus Dortmund auf die A57 nach Krefeld und von der A57 aus Köln auf die A1 nach Dortmund sowie die A1-​Anschlussstelle Köln-Niehl.

Weitere Maßnahmen

Weiterhin wird die A1-​Lärmschutzeinhausung Köln-​Lövenich für Wartungsarbeiten in Fahrtrichtung Koblenz gesperrt. Außerdem wer­den die Fahrbahnübergänge der A1-​Brücke über Straßenbahngleise in Frechen saniert. Dazu wird die A1 zwi­schen den Anschlussstellen Frechen und Gleuel in Fahrtrichtung Koblenz eben­falls voll gesperrt. Hierdurch ist auch die Raststätte „Ville West” nicht erreichbar.

Zur bes­se­ren Verkehrssteuerung wird die A1 in Fahrtrichtung Dortmund bereits ab dem Autobahnkreuz Köln-​West gesperrt. Im Autobahnkreuz Leverkusen wird die Verbindung von der A3 aus Oberhausen auf die A1 nach Koblenz gesperrt.

Umleitungen

Der Fernverkehr sollte groß­räu­mig aus­wei­chen. Folgende Umleitungen haben sich bewährt und wer­den mit Rotem Punkt bezie­hungs­weise über die LED-​Anzeigen an den Autobahnen ausgeschildert:

In Fahrtrichtung Koblenz ab dem Autobahnkreuz Leverkusen über die A3 (Fahrtrichtung Frankfurt) und A4 (Fahrtrichtung Aachen) bis zur A61 (Fahrtrichtung Koblenz). In Fahrtrichtung Dortmund wird emp­foh­len, ab dem Autobahnkreuz Köln-​West über die A4 (Fahrtrichtung Olpe) und die A3 (Fahrtrichtung Oberhausen) zu fah­ren. Zusätzlich wer­den noch lokale Umleitungen mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Grafik zu den Umleitungen:

Grafik: Strassen​.NRW

www​.stras​sen​.nrw​.de/​d​e​/​p​r​e​s​s​e​/​m​e​l​d​u​n​g​e​n​/​2​0​1​9​/​a​1​-​a​5​7​-​v​o​l​l​s​p​e​r​r​u​n​g​e​n​-​i​m​-​k​o​e​l​n​e​r​-​w​e​s​t​e​n​-​a​m​-​k​o​m​m​e​n​d​e​n​-​w​o​c​h​e​n​e​n​d​e​-​7​0​1​1​.​h​tml

(1.152 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)