Bezirksregierung: Doppelhaushalt 2019 und 2020 geneh­migt – Rhein-​Kreis Neuss kann pla­nen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Klartext​.NRW – Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher hat den Doppelhaushalt des Rhein-​Kreises Neuss für die Jahre 2019 und 2020 geneh­migt.

Gleichzeitig gab sie grü­nes Licht für die vom Kreistag am 27.03.2019 beschlos­sene Kreisumlage. Der Hebesatz der Kreisumlage wird im Jahr 2019 auf 35,1 v.H. und im Jahr 2020 auf 36,45 v.H. fest­ge­legt und damit gegen­über 2018 leicht abge­senkt, um die kreis­an­ge­hö­ri­gen Kommunen zu ent­las­ten.

Der Politik und der Verwaltung im Rhein-​Kreis ist es gelun­gen, durch eine sorg­same und umsich­tige Haushaltsbewirtschaftung den Haushaltsausgleich fest im Blick zu behal­ten und gleich­zei­tig Belastungen für die Kreisgemeinschaft zu redu­zie­ren“, sagt Birgitta Radermacher. „An die­ser Strategie soll­ten sie unbe­dingt fest­hal­ten und auch in Zukunft gewis­sen­haft haus­hal­ten.“

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.