Grevenbroich: Polizei stellt ver­meint­li­che Reifendiebe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Hemmerden (ots) Am spä­ten Sonntagabend (07.07.), gegen 22:45 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von drei Verdächtigen, die sich auf dem Gelände einer Firma an der Daimlerstraße auf­ge­hal­ten hat­ten und anschlie­ßend in Richtung Autobahnraststätte „Vierwinden” geflüch­tet waren. 

Anhand von Zeugenangaben konnte eine Streifenwagenbesatzung wenig spä­ter drei Männer an einem Pkw mit eng­li­schen Kennzeichen fest­stel­len, auf die die Beschreibung der Verdächtigen passte. Das Trio war im Begriff einen Reifen zu wech­seln, der jedoch ganz augen­schein­lich nicht zu dem betrof­fe­nen VW Passat passte.

Ermittlungen erga­ben, dass das Rad zuvor von einem Auto, auf dem Firmengelände an der Daimlerstraße, abmon­tiert und gestoh­len wor­den war.

Die drei Tatverdächtigen, im Alter zwi­schen 24 und 49 Jahren, die nicht in Deutschland gemel­det sind, nahm die Polizei vor­läu­fig fest. Die Männer erwar­ten Strafverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls. Erschwerend kommt hinzu, dass der VW Passat mit eng­li­schen Kennzeichen offen­bar ohne gül­ti­gen Versicherungsschutz geführt wor­den war.

(53 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)