Grevenbroich: Einführungsveranstaltung – Caritas begrüßt neue Pflege-Azubis

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Der Mensch steht im Mittelpunkt bei den 80 Diensten und Einrichtungen sowie den rund 1.000 Mitarbeitern der Caritas im Rhein-​Kreis Neuss – das war die wich­tigste Information für die acht neuen Azubis der sta­tio­nä­ren Pflege bei der Einführungsveranstaltung in Grevenbroich. 

Das Besondere: Der Anteil der Quereinsteiger ist in die­sem Jahr sehr hoch. „Es gibt viele Gründe, warum man von sei­nem ers­ten beruf­li­chen Weg abweicht und sich einem ande­rem Thema wid­men möchte“, sagte Petra Hesse-​Großmann, Abteilungsleiterin Personalmanagement bei der Caritas.

Wer sich ernst­haft beruf­lich neu ori­en­tie­ren will, dem geben wir gerne eine Chance. Gerade für die Arbeit mit Menschen kann Lebenserfahrung ein gro­ßer Vorteil sein“, betonte die Personalleiterin. Von den acht neuen Azubis der sta­tio­nä­ren Pflege sind sie­ben 30 Jahre und älter.

Sie absol­vie­ren den prak­ti­schen Teil ihrer Ausbildung in einem der sie­ben Caritashäuser für Senioren im Kreisgebiet. Fünf der Azubis sind Frauen, drei von ihnen sind Männer.

Haben bei der Caritas im Rhein-​Kreis Neuss ihre Ausbildung begon­nen: Die Azubis der Stationären Pflege 2019. Foto: Peter Wirtz
(51 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)