Jüchen: Tresor in Gierath gefun­den – Wer kann Angaben zur Herkunft machen?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Gierath (ots) Am Mittwoch (24.04.), fand eine Spaziergängerin einen Tresor im Ortsteil Gierath (Fotos anbei). Der grau lackierte Safe, mit der Aufschrift „Adolphs – Ratingen”, lag an der Straße „Im Broich” in einem Gebüsch. 

Das beschä­digte graue Wertbehältnis, das ver­mut­lich aus einer Straftat stammt, wurde augen­schein­lich im obe­ren Bereich an zwei Stellen geöff­net. Die Finderin infor­mierte die Polizei, die das Beweisstück sicherstellte.

Bisherige Ermittlungen der Kriminalpolizei führ­ten nicht dazu, dass der Wertbehälter einer Tat zuge­ord­net wer­den konnte. Die Kriminalpolizei fragt daher: Wer kann Angaben zur Herkunft des Tresors machen?

Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

Die Aufnahme zeigt den Tresor am Auffindeort. (Foto: Polizei Rhein-​Kreis Neuss) Wer kann Angaben zur Herkunft des Tresors machen?
(223 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)