Neuss: Wechsel in den Aufsichtsgremien der Lebenshilfe Neuss

Neuss – Der langjährige stellvertretende Vorsitzende des Lebenshilfe Neuss e.V. sowie stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Lebenshilfe Neuss gGmbH Karlheinz Irnich hat mit Wirkung vom 16. Februar 2019 sein Amt abgegeben.

In den Jahren zuvor hat er die Geschicke der Neusser Lebenshilfe maßgeblich mitbestimmt. Insbesondere die erfolgreiche Gründung der gemeinnützigen GmbH, die heute alle Einrichtungen betreibt und verschiedene Dienstleistungen erbringt sowie viele perspektivische Entscheidungen, seien untrennbar mit seinem Namen verbunden, unterstreicht die Vorsitzende und langjährige Weggefährtin Angelika Quiring-Perl.

„Es ist an der Zeit für mich, die Aufgabe in jüngere Hände zu geben. Nach den Jahren der Entwicklung der Neusser Lebenshilfe zu einer stabilen, erfolgreichen und zukunftsorientierten Institution habe ich mich entschlossen, die stellvertretenden Vorsitze in Verein und Aufsichtsrat, die ich mehr als zehn Jahre ausgeübt habe, abzugeben“, erklärt Irnich selbst.

Für seine Nachfolge hat er direkt einen Vorschlag unterbreitet. Mit Nicole Rohde konnte er eine Fachfrau gewinnen, dieses Ehrenamt zu übernehmen. Rohde ist examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie Diplomkauffrau und heute als Direktorin der Rheintor Klinik tätig. Der Lebenshilfe ist sie seit mehr als zwanzig Jahren verbunden. So war sie u.a. bei den Samstagstreffs in der Piuskirche sowie bei Ferienfreizeiten ehrenamtlich tätig. „Ich freue mich sehr auf diese verantwortungsvolle Aufgabe. Karlheinz Irnich hat mir im Vorfeld etliches über seine Arbeit der vergangenen Jahre berichtet. Nun bin ich gespannt darauf, mich selbst in die Vereins- und Aufsichtsratsarbeit einzubringen und eigene Akzente setzen zu können“, erklärt Nicole Rohde.

Der Vorstand und die Gesellschafterversammlung haben Rohde jeweils einstimmig in den Vorstand des Lebenshilfe Neuss e.V. sowie den Aufsichtsrat der Lebenshilfe Neuss gGmbH aufgenommen. Im Sommer stellt sich Rohde dann dem Votum der Mitgliederversammlung. Die Vorsitzende Angelika Quiring-Perl zeigt sich abschließend sehr erfreut über diese Entwicklung im Vorstand. „Mit Karlheinz Irnich verlieren wir einen vehementen Verfechter und profunden Kenner der Lebenshilfe Neuss – gewinnen aber mit Nicole Rohde hoch qualifizierten frischen Wind hinzu. Ich habe also ein lachendes und ein weinendes Auge.“ Insgesamt sei es aber richtig und zwingend, dass sich der Vorstand verjünge. Weitere fachlich versierte Interessenten für eine Mitarbeit gäbe es bereits – sie werden nun zunächst eingeladen, an Vorstands- und Aufsichtsratssitzungen als Gäste teilzunehmen.

 

(94 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)