Rhein-​Kreis Neuss: Bauaufsicht der Stadt Jüchen hat ihre Arbeit begonnen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Das neue Jahr hat für Jüchen nicht nur den Stadt-​Status als Neuerung mit sich gebracht, son­dern auch neue Aufgaben. 

Zur offi­zi­el­len Übergabe der bis­her vom Rhein-​Kreis Neuss wahr­ge­nom­me­nen Unteren Bauaufsicht begrüßte Bürgermeister Harald Zillikens jetzt Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke im Jüchener Rathaus. Dorthin ist bereits das ins­ge­samt sechs­köp­fige Team aus vier Ingenieuren und zwei Verwaltungskräften umge­zo­gen, das zuletzt beim Kreis die Angelegenheiten der Bauaufsicht bear­bei­tet hat.

Nun ist die Stadt Jüchen in Eigenregie für die Bauaufsicht ver­ant­wort­lich. Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit wird sie zudem die Untere Bauaufsicht für das Gebiet der Gemeinde Rommerskirchen vom Rhein-​Kreis Neuss über­neh­men, was durch eine Vereinbarung zwi­schen Kreis und Stadt gere­gelt ist. Wer also künf­tig für Grundstücke in Jüchen oder Rommerskirchen eine Bauvoranfrage oder eine Baugenehmigung benö­tigt, dem wird im Jüchener Rathaus gehol­fen. Landrat Petrauschke dankte den dafür zustän­di­gen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre stets kom­pe­tente und zuver­läs­sige Arbeit in der Kreisverwaltung und wünschte ihnen auch an ihrem neuen Arbeitsplatz viel Erfolg und einen guten Start.

Seit dem 1. Januar 2019 ist Jüchen mitt­lere kreis­an­ge­hö­rige Stadt. Im Zuge des­sen wird sie nach der Bauaufsicht auch noch Aufgaben in den Bereichen Wohnungswesen und Verkehrslenkung vom Rhein-​Kreis Neuss über­neh­men. „Durch die Übernahme der neuen Aufgaben wird der Service für die Jüchener Bürgerinnen und Bürger vor Ort ver­bes­sert, die eigene fach­li­che und finan­zi­elle Verantwortung gestärkt und eine direkte Steuerung der Bereiche ermög­licht”, erläu­tert Bürgermeister Zillikens.

(137 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)