Meerbusch: Polizei ermit­telt – Jugendliche ange­fah­ren – Verkehrsunfallflucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am ver­gan­ge­nen Montag (12.11.), gegen 07:45 Uhr, war es an der Einmündung Pfälzer Straße /​Laacher Weg zu einem Zusammenstoß zwi­schen einem Autofahrer und einer 14-​Jährigen gekommen. 

Als die Jugendliche mit ihrem Fahrrad die Straße über­que­ren wollte, wurde sie von einem PKW erfasst und fiel zu Boden. Der Fahrer, ein geschätzt 40-​jähriger Mann, fuhr nach ers­ten Erkenntnissen wei­ter, ohne sich um den Vorfall zu kümmern.

Die Meerbuscherin ver­letzte sich leicht und erstat­tete bei der Polizeiwache Meerbusch Anzeige. Bisherige Maßnahmen des Verkehrskommissariats der Polizei führ­ten noch nicht dazu, dass der Autofahrer ermit­telt wer­den konnte.

Hinweise wer­den unter 02131 300–0 ent­ge­gen genommen.

(216 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)