Neuss: Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus – Polizei ermit­telt wegen des Verdachts der Brandstiftung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim (ots) – Am Dienstag (13.11.), gegen 16:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Gell’sche Straße in Holzheim. 

Aufgrund der star­ken Rauchentwicklung brach­ten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr Bewohner des Hauses in Sicherheit. Drei Bewohner erlit­ten nach ers­ten Erkenntnissen Verletzungen durch Rauchgase. Rettungswagen trans­por­tier­ten sie in Krankenhäuser, die sie nach medi­zi­ni­scher Versorgung bereits ver­las­sen haben. Der Feuerwehr gelang es, den Brand, der offen­bar in den Kellerräumen sei­nen Ursprung fand, unter Kontrolle zu bringen.

Mehrere Wohnungen in dem Wohnkomplex kön­nen momen­tan nicht bewohnt wer­den. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache auf­ge­nom­men und geht nach ers­ten Erkenntnissen von einer mög­li­chen Brandstiftung aus.

Hinweise von Anwohnern oder Passanten, die Verdächtiges beob­ach­tet haben oder sons­tige Angaben zur Brandentstehung machen kön­nen, nimmt das Kriminalkommissariat 11, unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

Feuerwehrmeldung hier

(174 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)