Neuss: Münsterschule – bereits zum 4. Mal beim Bundesweiten Vorlesetag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss – In den letz­ten Wochen schrie­ben die Kinder der Münsterschule flei­ßig Einladungskarten, um wie­der Vorlesepaten für den 16. November zu gewin­nen. Sehr schnell erhiel­ten sie posi­tive Rückantworten, so dass die Kinder die­sem Tag nun erwar­tungs­voll ent­ge­gen­fie­bern.

In die­sem Jahr wer­den Herr Thomas Nickel, Mitglied im Rat der Stadt Neuss und ehem. Präsident des Neusser Bürgerschützenvereins, S.M. Bruno II. Weyand, Schützenkönig der Stadt Neuss, Kalli I. Geißler und seine Novesia Mandy I. Gilles, Prinzenpaar der Stadt Neuss, Herr Dr. Michael Dörr, Leiter des Gesundheitsamtes für den Rhein-​Kreis Neuss, Herr Carsten Proebster, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neuss, Herr Uwe H.F. Hoelzer, CEO der Organisation Fairtrade International, Herr Hans Ennen-​Köffers, Leiter des Kulturforums „Alte Post“, und HOBI alias Herr Horst Bischoff unsere Gäste sein.

Um 9 Uhr emp­fan­gen alle Kinder ihre Vorlesepaten im Eingangsbereich der Münsterschule. Danach geht es mit den Vorlesepaten in die Klassen, die dann aus einem Lieblingsbuch ihrer Kindertage vor­le­sen.

Der Bundesweite Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möch­ten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden in die­sem Jahr bereits zum 15. Mal zum dem Aktionstag für das Vorlesen am 16. November ein.

Der Bundesweite Vorlesetag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an die­sem Tag ande­ren vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im ver­gan­ge­nen Jahr gab es eine neue Rekordbeteiligung: Hundertausende Vorleser und Zuhörer betei­lig­ten sich jedes Jahr am Bundesweiten Vorlesetag, dar­un­ter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.

Die Initiatoren haben den Bundesweiten Vorlesetag vor 15 Jahren ins Leben geru­fen, damit vor allem Kindern noch mehr vor­ge­le­sen wird und mög­lichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat. Weitere Informationen über die Initiative fin­den Sie unter: www​.vor​le​se​tag​.de.

(46 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)