Dormagen: Polizei stellt mut­maß­li­chen Autoaufbrecher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-Horrem (ots) - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (07.06.), gegen 02:10 Uhr, beobachteten Polizisten einen verdächtigen Fahrradfahrer im Gewerbegebiet.

Als sich die Beamten zu einer Kontrolle entschlossen, flüchtete der zunächst Unbekannte vor der Polizei und ließ in einem Gebüsch das Fahrrad und vermeintliches Diebesgut zurück. Nach einer kurzen Fahndung, unter Beteiligung weiterer uniformierter und ziviler Kräfte der Kreispolizeibehörde, konnte ein 37-jähriger Kölner gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Bei ihm fanden die Fahnder noch Betäubungsmittel, die sie sicherstellten. Der Mann steht im Verdacht, zuvor einen Kleintransporter aufgebrochen und Werkzeuge entwendet zu haben. Die Polizei hatte den Transporter mit beschädigter Scheibe (Foto anbei) im Rahmen des Einsatzes an der Kieler Straße entdeckt und sichergestellt.

Der Kölner ist der Polizei wegen gleichgelagerter Delikte bereits bekannt. In seiner Vernehmung bestreitet der 37-Jährige sowohl den Aufbruch des Fahrzeugs als auch den Diebstahl. Die Spurenauswertung und die weiteren polizeilichen Ermittlungen gegen den Verdächtigen dauern an.

Das Foto zeigt die beschädigte Scheibe des Kleintransporters. (Foto: Polizei Rhein-Kreis Neuss)
(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.