Meerbusch: Feuerwehr – Stadtrallye der Jugendfeuerwehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Wer am ver­gan­ge­nen Samstag (05.05.) seine Besorgungen im Ortskern von Osterath erle­digte, kam nicht daran vor­bei, die zahl­rei­chen Mitglieder der Jugendfeuerwehr in ihren orange-​blauen Uniformen sowie diverse Feuerwehrfahrzeuge und Geräte zu bemerken.

Die Jugendfeuerwehr Meerbusch ver­an­stal­tete ihre all­jähr­li­che Stadtrallye. Bei bes­tem Wetter hatte sich das Betreuerteam um Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Drexler diverse Stationen aus­ge­dacht, an denen die ca. 35 Mädchen und Jungen Aufgaben aus dem Feuerwehrtechnischen Bereich lösen konn­ten, so dass einer­seits Spiel und Spaß nicht zu kurz kamen und ande­rer­seits die Jugendfeuerwehrmitglieder neues Wissen erwer­ben oder bereits Erlerntes ver­tie­fen konnten.

So musste unter ande­rem an einer Station ein Löschangriff vor­ge­tra­gen wer­den, es galt eine Saugleitung zu ver­le­gen, einen kor­rek­ten Notruf abzu­set­zen oder Grundtätigkeiten der Ersten Hilfe zu demons­trie­ren. An ande­ren Stationen war ent­we­der Geschicklichkeit, z.B. beim ziel­ge­nauen Ausrollen von Schläuchen oder Fachwissen bei der Erläuterung von Geräten der Feuerwehr gefragt.

Dabei fand die Ausbildung ganz bewusst im öffent­li­chen Raum statt, um der Bevölkerung die Leistungsfähigkeit der Jugendfeuerwehr zu demons­trie­ren. Zahlreiche Passanten nutz­ten die Gelegenheit, sich die Übungen anzu­schauen oder um Fragen zur Jugendfeuerwehr zu stellen.
Dabei wur­den an den ein­zel­nen Stationen auch die Prüfungen zum Erhalt der „Jugendflamme Stufe 1” durchgeführt.

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens und für die Jugendlichen die erste Möglichkeit im Laufe ihrer Feuerwehrkarriere, gelern­tes Wissen anzu­wen­den und unter Beweis zu stel­len. Hierbei war­te­ten Aufgaben aus der Feuerwehrtechnik, aber auch dem sport­li­chen, krea­ti­ven oder sozia­len Bereich auf die Jugendlichen.

Nachdem alle Stationen durch die Jugendlichen erfolg­reich absol­viert waren, klang der Tag bei einem gemein­sa­men Grillen auf dem Hof des Feuerwehrgerätehauses in Osterath aus, bei dem auch die Jugendflamme-​Abzeichen an die stol­zen Jugendlichen ver­lie­hen wurden.

Fotos(5): Ffw Meerbusch

(27 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)