Dormagen: Überfall auf Tankstelle – Polizei stellt Tatverdächtigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich (ots) – Am spä­ten Donnerstagabend (08.03.), gegen 23:10 Uhr, über­fiel ein mas­kier­ter Mann eine Tankstelle an der Kruppstraße in Hackenbroich.

Der bis dato Unbekannte betrat den Verkaufsraum und bedrohte den Mitarbeiter der Tankstelle mit einer Pistole. Der Täter for­derte die Herausgabe von Bargeld und flüch­tete anschlie­ßend aus dem Kassenraum.

Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt auf dem Tankstellengelände befan­den, infor­mier­ten die Polizei. Eine detail­lierte Personenbeschreibung samt Fluchtrichtung lie­fer­ten sie gleich mit. Ein Fahndungserfolg ließ nicht lange auf sich war­ten. Wenige Augenblicke spä­ter ent­deck­ten Polizeibeamte den Tatverdächtigen im Bereich der Böttgerstraße.

Nach einem kur­zen Fluchtversuch über ein angren­zen­des Feld konnte der 19-​jährige Kölner gestellt und vor­läu­fig fest­ge­nom­men wer­den. Beamte des Neusser Fachkommissariats über­nah­men die andau­ern­den Ermittlungen.

Der Beschuldigte ist in sei­nen Vernehmungen gestän­dig und räumt die Tat ein. Er wird im Laufe des Freitags (09.03.) einem Haftrichter vorgeführt.

(876 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)