Neuss: SPD Stadtmitte setzt wei­ter auf Bürgerbeteiligung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der SPD-​Ortsverein Neuss-​Stadtmitte hat am Wochenende auf sei­ner Klausurtagung im leicht ver­schnei­ten Nürburg erneut ein umfang­rei­ches Jahresprogramm beschlossen. 

Thematisch setzt der Ortsverein wei­ter­hin auf eine starke Einbindung der SPD-​Mitglieder und der Neusser Bürgerinnen und Bürger. „Wir möch­ten auch in die­sem Jahr wie­der attrak­tive Veranstaltungsformate zur Kommunal- und Bundespolitik anbie­ten und mit den Neussern ins Gespräch kom­men, erläu­tert Vorsitzender Sascha Karbowiak.

So sol­len die Neusser auch in die­sem Jahr bei einem „Bürgerdialog“ mit Bürgermeister Reiner Breuer die Gelegenheit bekom­men, auf Fragen an den Rathaus-​Chef und die SPD-​Wahlkreisbetreuer kon­krete Antworten zu bekom­men. „In den ver­gan­ge­nen bei­den Jahren konn­ten so viele Bürgeranliegen – z. B. die Errichtung einer Fahrrad-​Box an der Stadthalle – auf den Weg gebracht wer­den“, erklärt Karbowiak.

Die Sozialdemokraten möch­ten sich aller­dings auch wei­ter­hin mit poli­ti­schen Initiativen in die Ratsarbeit ein­brin­gen und vor Ort in den Wahlkreisen aktiv und ansprech­bar sein. „Wir wer­den auch unsere Wahlkreise wei­ter­hin kon­se­quent beackern, um zu erfah­ren, wo der Schuh drückt“, so Karbowiak weiter.

Rückmeldungen der Anwohnerinnen und Anwohner über die Verkehrssituation rund um den Hermannsplatz und zur Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Weingartstraße wur­den umge­hend in den Planungsausschuss ein­ge­bracht und mit brei­ter Mehrheit auf den Weg gebracht. Darüber hin­aus möchte der Ortsverein eigene Ideen für die zukünf­tige Gestaltung von RennbahnPark und Wendersplatz ent­wi­ckeln und dafür in der SPD-​Ratsfraktion werben.

Foto: Privat

Der Ortsverein möchte sich auch aktiv für die Erneuerung der SPD ein­set­zen. „Vor allem der Zustand der Bundes-​SPD macht uns Kummer. Wir möch­ten mit mög­lichst vie­len unse­rer Mitglieder dis­ku­tie­ren, wie die SPD neu auf­ge­stellt wer­den muss“, erklärt der stell­ver­tre­tende Vorsitzende Michael Hohlmann. Der Ortsverein hat sich aber auch vor­ge­nom­men, zügig kon­krete Ideen für die Stärkung und Modernisierung der SPD Neuss und des eige­nen Ortsvereins auf den Weg bringen.

(62 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)