Korschenbroich: Dirk Wolf über­nimmt zur Saison 2018/​2019 die 1. Herren-​Mannschaft des TV Korschenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Nach dem per­so­nel­len Umbruch im Umfeld der 1. Mannschaft des TV Korschenbroich stellt die Handballabteilung des Vereins die Weichen für die Zukunft. 

Abteilungsleiter Walter Hintzen freut sich, noch vor Weihnachten die erste Personalie ver­kün­den zu kön­nen: Auf den schei­den­den Coach Ronny Rogawska, der den TVK im sechs­ten Jahr betreut und zum Saisonende sei­nen Abschied ange­kün­digt hat, folgt Dirk Wolf, der in den ver­gan­ge­nen acht Jahren erfolg­reich bei der DJK Adler Königshof gear­bei­tet hat.

Beim TVK geht es auf jeden Fall wei­ter. Es haben sich viele Personen außer­halb der Handballabteilung gemel­det, die sich ein­brin­gen wol­len. Aktuell ist der Vorstand der Handballabteilung damit beschäf­tigt die Aufgaben unter den Personen zu ver­tei­len. Es wird ein kom­plett neues Team wer­den, die han­deln­den Personen in der Handballabteilung wer­den dies nicht noch zusätz­lich leis­ten können.

Walter Hintzen (li.), Leiter der Handballabteilung des TV Korschenbroich, und Dirk Wolf (re.) Foto: TV Korschenbroich

Ich denke, dass wir im Januar die Namen des neuen Managementteams ver­kün­den kön­nen“, berich­tet Walter Hintzen. „Zudem habe ich auch mit allen Spielern der 1. Mannschaft ein per­sön­li­ches Gespräch geführt. Auch hier habe ich von eini­gen posi­tive Signale erhal­ten, wei­ter für den TVK zu spie­len. Wir pla­nen aktu­ell zwei­glei­sig – sowohl für die 3. Liga als auch für die Nordrheinliga.“

Umso wich­ti­ger ist natür­lich die Verpflichtung eines neuen Trainers. Seit Montagabend ist diese Personalie unter Dach und Fach. Dirk Wolf wird Nachfolger von Ronny Rogawska. „Dirk Wolf ist ein erfah­re­ner Trainer, kennt den TV Korschenbroich, war unter Olaf Mast bereits zwei Jahre lang Co-​Trainer“, berich­tet Hintzen. „Dirk Wolf hat in den ver­gan­ge­nen acht Jahren erfolg­reich bei der DJK Adler Königshof gear­bei­tet. Wir sind davon über­zeugt, dass er genau der rich­tige Trainer für die aktu­elle Situation ist.“

Ich freue mich sehr dar­über, dass ich die 1. Herren-​Mannschaft des TV Korschenbroich ab der neuen Saison trai­nie­ren werde. Der TVK ist immer eine gute Adresse. Aus mei­ner dama­li­gen Zeit ist die Liebe nie erlo­schen, zumal mein Sohn Tom ja auch drei Jahre lang für die­sen Verein in der 3. Liga West gespielt hat“, sagt der 49-​jährige Dirk Wolf.

Natürlich müs­sen wir aktu­ell zwei­glei­sig pla­nen. Aber wir müs­sen spä­tes­tens nach Weihnachten mit allen Spielern spre­chen und sehen, wer defi­ni­tiv bleibt, schließ­lich wer­den die Verträge immer frü­her abge­schlos­sen und hier müs­sen wir mäch­tig Gas geben.“

(51 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)