Meerbusch: Einbrecher bei der Tat gestört – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-​Osterath (ots) – Am Mittwochabend (29.11.), um 19:15 Uhr, dran­gen unbe­kannte Täter in ein Einfamilienhaus auf der Straße „An der Vogelruthe” in Osterath ein.

Durch das Aufhebeln eines Fensters gelang­ten sie in die Küche des Hauses. Die Täter weck­ten durch die beim Einbruch ent­stan­de­nen Geräusche die Hausbewohnerin. Nachdem sie einen Taschenlampenschein im Wohnbereich des Hauses wahr­ge­nom­men hat, machte sie auf sich auf­merk­sam, sodass die Täter die Flucht ergrif­fen.

Die Seniorin ver­stän­digte zunächst einen Familienangehörigen, wel­cher der Seniorin zur Hilfe eilte und im Anschluss dann die Polizei infor­mierte. Der oder die unbe­kann­ten Täter flüch­te­ten unmit­tel­bar nach ihrer Entdeckung uner­kannt vom Tatort.

Hinweise auf eine Tatbeute lie­gen nicht vor. Eine Täterbeschreibung konnte eben­falls nicht erlangt wer­den. Hinweise zu ver­däch­ti­gen Beobachtungen, die in einem mög­li­chen Zusammenhang mit der geschil­der­ten Tat ste­hen, nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131–3000 ent­ge­gen.

(134 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)