Rommerskirchen: Kriegsgräbersammelaktion 2017 läuft an

Rommerskirchen – Es gehört zur Tradition in Rommerskirchen, dass die Schützenvereine und Bruderschaften eine Spendensammlung zuguns­ten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge durch­füh­ren.

Die Sammlung des VDK fin­det im Zeitraum vom 1. bis zum 20. November 2017 statt. Die Sammler kön­nen sich durch Sammlerausweise und Sammellisten aus­wei­sen. Im letz­ten Jahr hat­ten die Bürger unse­rer Gemeinde für die Pflege der Kriegsgräber wie­der erheb­li­che Mittel gespen­det.

Das Spendenaufkommen lag bei rund 4.900 €. „Hier bewei­sen die Rommerskirchener Bürgerinnen und Bürger mal wie­der ein star­kes bür­ger­schaft­li­ches Engagement. Das Ehrenamt und der Gemeinsinn sind wich­tige Pfeiler unse­rer Gesellschaft, die in Rommerskirchen aktiv gelebt wer­den – dies erfüllt mich als Bürgermeister immer wie­der mit Stolz“, so Dr. Martin Mertens.

Die Sammlungen wer­den unter dem Leitspruch „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ seit mehr als 90 Jahren durch­ge­führt. Der Leitspruch gilt den Lebenden und Toten. Er wirbt für mehr Menschlichkeit und setzt Zeichen gegen das Vergessen.

Der dies­jäh­rige Sammlungszweck beinhal­tet den Ausbau, die Pflege und die Instandsetzung von Kriegsgräberstätten im Ausland, Unterstützung der Workcamps des Volksbundes im Inund Ausland, sowie von Projekten im Rahmen der Friedenserziehung in den Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes.

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE