Klartext​.NRW: Fakten für Investoren – 6. Regional-​Guide erschienen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Schon zum sechs­ten Mal erscheint mit dem „Regional-​Guide” eine gemein­same Standortbroschüre von Düsseldorf, dem Rhein-​Kreis Neuss und dem Kreis Mettmann. 

Oberbürgermeister Geisel und seine Kollegen, Hans-​Jürgen Petrauschke, Landrat Rhein-​Kreis Neuss und Thomas Hendele, Landrat Kreis Mettmann stell­ten die Borschüre auf der Immobilienmesse Expo Real vor. Auf 28 Seiten fin­den poten­zi­elle Investoren Zahlen, Fakten und Argumente für den Wirtschaftsstandort – auf deutsch und englisch.

In ihrem gemein­sa­men Vorwort beto­nen Oberbürgermeister Thomas Geisel (Düsseldorf), Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke (Rhein-​Kreis-​Neuss) und Landrat Thomas Hendele (Kreis Mettmann): „Als Regionalpartner zie­hen wir bei der Ansiedlung von Unternehmen an einem Strang: Firmen, für die einer der drei Partner keine geeig­ne­ten Flächen anbie­ten kann, wer­den gezielt bei einem der bei­den ande­ren Partner unter­ge­bracht. So blei­ben die Arbeitsplätze in der Region erhal­ten und Unternehmen erhal­ten geeig­nete Flächen mit allen Vorzügen der Region.”

Oberbürgermeister Thomas Geisel (Düsseldorf), Landrat Thomas Hendele (Kreis Mettmann) und Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke (Rhein-​Kreis-​Neuss, v.l.). Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/​Michael Gstettenbauer

Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Im inter­na­tio­na­len Standortwettbewerb zäh­len nicht die klein­räum­li­chen Grenzen zwi­schen Düsseldorf und den Kreisen, wir ste­hen hier gemein­sam im Wettbewerb mit ande­ren deut­schen und aus­län­di­schen Wirtschaftsräumen. Daher ist der Regional-​Guide ein wich­ti­ges Instrument der Investorengewinnung – und eine gute Tradition der geleb­ten, regio­na­len Zusammenarbeit.“

Thomas Hendele, Landrat des Kreises Mettmann: „Beim Werben um Investitionen zäh­len nicht die Grenzen ein­zel­ner Kommunen, son­dern die Rahmenbedingungen, die den Unternehmen gebo­ten wer­den. Der Kreis Mettmann und seine Nachbarn, die Landeshauptstadt Düsseldorf und der Rhein-​Kreis Neuss, ver­ei­ni­gen nicht nur die gesamte Palette begehr­ter Standortvorteile auf sich, son­dern wis­sen ihre Qualitäten auch dienst­leis­tungs­ori­en­tiert zu vermarkten.”

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke, Rhein-​Kreis-​Neuss: „International kön­nen wir nur als Region punk­ten; und gemein­sam reprä­sen­tie­ren der Rhein-​Kreis Neuss, die Landeshauptstadt Düsseldorf und der Kreis Mettmann eine der stärks­ten Wirtschaftsregionen in Deutschland, die schon seit Jahren die meis­ten aus­län­di­schen Investitionen und Unternehmen in unser Bundesland zieht. Die Standortbedingungen für die Wirtschaft stim­men bei uns ein­fach und sind auch wei­ter­hin gute Argumente, mit denen wir gemein­sam Unternehmen über­zeu­gen und Arbeitsplätze schaf­fen wollen.”

(20 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)