Kaarst: Auszubildende erfreuen Senioren mit Bingo-Nachmittag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Auszubildenden der Stadt Kaarst haben sich erneut bei einem gemein­nüt­zi­gen Projekt enga­giert. Für die Bewohner des Vinzenz-​Hauses orga­ni­sier­ten sie jetzt einen Bingo-Nachmittag.

Selbstverständlich hat­ten die Auszubildenden an alles gedacht: Kuchen für den Magen, Bingo-​Karten für das Spiel und jede Menge Preise für die Gewinner. Launig mode­riert, ver­leb­ten Auszubildende und Senioren einen kurz­wei­li­gen Nachmittag. Und weil selbst die Verlierer nicht ohne Trostpreis in ihre Zimmer zurück­kehr­ten, gab es am Ende eigent­lich nur glück­li­che Gesichter.

Foto: Stadt

Toll, dass wir mit unse­rem Projekt den Senioren so viel Freude machen konn­ten. Das hat rich­tig Spaß gemacht,“ sagte Annika Seifert. Jedes Jahr suchen sich die Auszubildenden der Stadt Kaarst ein ehren­amt­li­ches Projekt aus und küm­mern sich selbst­stän­dig um Vorbereitung und Durchführung.

So wur­den in den Vorjahren bei­spiels­weise ein Sommerfest für die Kinder des Kinderheimes in Büttgen orga­ni­siert, das Team des Jugendzentrums „Die Insel“ beim Anstrich unter­stützt, oder eine Stadtrally für Flüchtlinge konzipiert.

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)