Neuss/​Dormagen: Verkehrsunfälle mit Radfahrern – Zwei Schwerverletzte kamen ins Krankenhaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Dormagen (ots) – Am Montag (04.09.) kam es im Kreisgebiet zu zwei schwe­ren Verkehrsunfällen mit Fahrradfahrern.

Ein 15-​jähriger Schüler war am Nachmittag, gegen 17:10 Uhr, mit sei­nem Fahrrad auf dem Geh- und Radweg der St.-Antonius-Straße, in Richtung Rosellen, unter­wegs. In Höhe einer Querungshilfe scherte er nach ers­ten Erkenntnissen plötz­lich und ohne auf den nach­fol­gen­den Verkehr zu ach­ten, nach links auf die Hauptfahrbahn, um diese zu überqueren.

Dabei wurde der Jugendliche von einem par­al­lel fah­ren­den VW Golf einer 40-​jährigen Neusserin erfasst.

Zu einem wei­te­ren Verkehrsunfall kam es in Dormagen-​Horrem. Gegen 16:30 Uhr befuhr ein 33-​jähriger Dormagener mit sei­nem Fahrrad den Gehweg (aus­ge­wie­sen durch das Zusatzschild „Fahrradfahrer frei”) die Mathias-​Giesen-​Straße in Richtung Kieler Straße.

Gleichzeitig war eine 38-​jährige Opelfahrerin auf der Kieler Straße in Richtung Mathias-​Giesen-​Straße unter­wegs. Als sie nach rechts in Richtung Holzweg abbie­gen wollte, fuhr der Radler über den abge­senk­ten Bordstein auf die Straße. Dabei stieß er gegen die rechte Seite der Limousine und stürzte auf die Fahrbahn.

Die bei­den betrof­fe­nen Fahrradfahrer erlit­ten schwere Verletzungen und muss­ten nach medi­zi­ni­scher Erstversorgung in ein Krankenhaus trans­por­tiert werden.

(65 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)