Monheim: Tag der offe­nen Tür auf Haus Bürgel am 10. September 2017

Klartext​.NRW – Am 10. September ist wie­der bun­des­wei­ter Tag des offe­nen Denkmals. Selbstverständlich öff­net dann auch das Bau‐ und Bodendenkmal Haus Bürgel seine Pforten.

Von 11 bis 17 Uhr bie­ten die Biologische Station, das Römische Museum und die Kaltblutzucht Reuter ein bun­tes Programm mit Informationen, Aktionen und Unterhaltung rund um die Themen Römer, Natur und Landwirtschaft. Der Eintritt ist auf dem gesam­ten Gelände frei, auch im Museum.

Römer‐ und Geschichtsfans kön­nen im Zeltlager der Römertruppe „Classis Augusta Germanica“ am Leben der Soldaten vor rund 2.000 Jahren teil­ha­ben und span­nende Vorführungen zum römi­schen Militär erle­ben. Der Autor Michael Kuhn nimmt die Besucher mit in die köst­li­che Welt der Römischen Küche. Auch der Römische Backofen wird wie­der ange­heizt, frisch geba­ckene Brote mit lecke­rem röm. Frischkäse wer­den ver­kauft. Kinder kön­nen Medaillen prä­gen und römi­sche Kinderspiele aus­pro­bie­ren, für Erwachsene wer­den kos­ten­lose Kurzführungen durch das Museum ange­bo­ten.

Bei der Biologischen Station kön­nen die Besucher sel­ber ihren Apfelsaft pres­sen und auf Teich‐​Safari gehen. Bei Führungen wer­den die Obstwiese und der his­to­ri­sche Nutzgarten erkun­det, zudem kön­nen Sie mit einem Imker das Leben der Bienen ken­nen ler­nen. Anlässlich ihres 25‐​jährigen Jubiläums ver­an­stal­tet die Biologische Station eine Rallye für Kinder und Erwachsene mit attrak­ti­ven Preisen. Begleitet wird der Tag der offe­nen Tür wie­der von zahl­rei­chen Natur‐ und Umweltschutzgruppen, die Besucher infor­mie­ren und zu zahl­rei­chen Mitmach‐​Aktionen ein­la­den.

Zu Planwagenfahrten durch die Urdenbacher Kämpe star­tet die Kaltblutzucht Reuter. Das Mitfahren kos­tet zwei Euro für Erwachsene und fünf­zig Cent für Kinder. Für einen Euro kön­nen Kinder auf dem Reitplatz rei­ten.

Die NRW‐​Stiftung infor­miert als Eigentümerin von Haus Bürgel gemein­sam mit ihrem Förderverein über ihre viel­fäl­ti­gen, NRW‐​weiten Projekte.

Für das leib­li­che Wohl ste­hen Kaffee und Kuchen, Waffeln, kalte Getränke und meh­rere Imbissstände zur Verfügung.

Bei Haus Bürgel kann nicht geparkt wer­den. Parkplätze befin­den sich an den Ortsausgängen Düsseldorf‐​Urdenbach und Monheim‐​Baumberg. Zusätzlich zur Linie 788 wer­den kos­ten­lose Shuttlebusse ein­ge­setzt, sodass Haus Bürgel im 15‐​Minuten‐​Takt erreicht wer­den kann. Die Shuttlebusse fah­ren zwi­schen D‐​Benrath Bahnhof und Monheim Busbahnhof und ver­bin­den die Standorte des Tags des offe­nen Denkmals in der Monheimer Altstadt mit Haus Bürgel.

(80 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)