Grevenbroich: Polizei sucht recht­mä­ßi­gen Mountainbike-Eigentümer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Gindorf (ots) – Am Dienstagvormittag (18.07.), gegen 11:00 Uhr, traf eine Streife der Wache Grevenbroich an der Provinzialstraße auf einen ver­däch­ti­gen Mountainbiker. 

Angesprochen auf „sein” neu­wer­ti­ges Rad, machte der nun äußerst ner­vös agie­rende 26-​Jährige wider­sprüch­li­che und unglaub­hafte Angaben. Einen Eigentumsnachweis konnte er für das Fahrrad nicht erbrin­gen. Die Polizisten stell­ten das schwarze Mountainbike Centurion, Typ „Backfire” ”, das mög­li­cher­weise gestoh­len wurde, sicher.

Den poli­zei­be­kann­ten 26-​Jährigen, momen­tan ohne fes­ten Wohnsitz, erwar­tet ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahlverdachts. Eine Zuordnung des Rades zum mög­li­chen Besitzer war bis­lang nicht mög­lich. Eine Überprüfung der Fahrradrahmennummer ver­lief ohne Ergebnis, auch war das Rad nicht codiert.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 24 in Grevenbroich suchen nun mit einem Bild nach dem recht­mä­ßi­gen Eigentümer des mög­li­chen Diebesguts. Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegengenommen.

Foto: Polizei
(303 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)